Themen für TdO

In der Auswahl der Inhalte legen wir großen Wert darauf, mit den Schüler*innen an ihren eigenen Themen zu arbeiten. Deswegen bringen die Teamer*innen zum Schulbesuch eine Vorauswahl von geeigneten Themen mit, aus denen sich die Klasse eines auswählt. Diese orientieren sich an den Bedürfnissen der Jugendlichen. Dabei geht es um Themen, die die Jugendlichen in ihrer persönlichen Entwicklung betreffen, wie Rollenbilder oder Fragen nach der eigenen Identität. Aber auch aktuelle gesellschaftliche Fragen werden immer wieder von Schulklassen in den Fokus ihres Aufenthalts gestellt, z.B. die Frage ob und wie Nachhaltigkeit möglich ist, wie respektvoller Umgang untereinander möglich ist und wie eine multioptionale und multireligiöse Gesellschaft im konstruktiven Gespräch bleiben kann. Beispiele können sein:

  • Klassengemeinschaft
  • Freundschaft und Vertrauen
  • Selbst- und Fremdbild
  • Geschlechterbilder und Klischees
  • Nachhaltigkeit und Klimagerechtigkeit
  • Zukunft

Zu jedem Thema gibt es spezifische Methoden. Aus einer breiten Methodendatenbank stellen die Teamer*innen ein abwechslungsreiches Programm zusammen, welches an die jeweilige Klasse angepasst wird. Das gewählte Thema wird dabei in Einzelarbeit, Gruppenarbeit oder im Plenum behandelt. Methodisch wird dafür sowohl mit ruhigen Einheiten ebenso wie mit aktiven, spielerischen Übungen gearbeitet. Ziel der Tage der Orientierung ist immer, dass die Schüler*innen aus der Auseinandersetzung mit dem Inhalt etwas für ihren Alltag mitnehmen. Zusätzlich ist es uns auch ein Anliegen gemeinsam mit den Klassen das Studienzentrum als einen Ort zu erleben, in dem sich die Schüler*innen anders begegnen, als dies in der Schule möglich ist. Dazu gehört es immer auch einen wertschätzenden Umgang miteinander einzuüben und das einzelne Individuum in den Fokus zustellen.

X