Fachtag Perspektiven für die Evangelische Schüler*innenarbeit

Samstag, 9. Oktober 2021

Studienzentrum Josefstal, 10:00 bis 18:30 Uhr

Idee & Ziel

Der Fachtag lädt zur Wahrnehmung der Situation evangelischer Arbeit mit Schüler*innen in Verantwortung der Jugendarbeit ein. Er bringt Interessierte, Praktiker*innen und Verantwortliche ins Gespräch und entwickelt mit ihnen an ausgewählten Beispielen Zukunftsperspektiven. So entstehen fachliche Impulse für die Praxis der Schüler*innenarbeit und die Erarbeitung dekanatlicher Konzeptionen für die Kinder- und
Jugendarbeit. Für kirchliche Verantwortliche auf allen Ebenen der Landeskirche ist der Fachtag eine Gelegenheit zur Orientierung und Vorbereitung auf ihre Zukunftsentscheidungen für ein wichtiges Arbeitsfeld.

Gäste

Oberkirchenrat Michael Martin (Leiter der Abteilung C, Ökumene und Kirchliches Leben) und Sarah Schäfer („Kirche im Lebensraum Schule“, Referat D1.1, Landeskirchenamt der ELKB, Landesjugendpfarrer Tobias Fritsche und Katrin Vogelmann, Vorsitzende der Evang. Jugend in Bayern (angefragt), u.a.

Programm

Hauptreferat

„Pluralitätsfähig – nicht weltanschaulich neutralisiert! Schulbezogene Jugendarbeit an der öffentlichen
Schule“, Prof. Dr. Wolfgang Ilg, Evang. Hochschule Ludwigsburg

Workshops (Details unten)

Die Ergebnisse der Workshops werden im Dezember 2021 in die Beratungen der Landesjugendkammer der Evangelischen Jugend in Bayern (EJB) zu Jugendarbeit und Schule eingebracht.

Gottesdienst

Der Fachtag schließt mit einem Gottesdienst in der Josefstaler Kapelle. Im Anschluss sind alle Teilnehmenden zum Festabend anlässlich „20 Jahre Tage der Orientierung im Studienzentrum Josefstal“ eingeladen.

Zukunftsworkshops

„Das wär‘ ein Traum: Zukunftsfähige Schüler*innenarbeit!“

Gemeinsam Perspektiven kreativ entwickeln.

mit Ulrike Baetjer, Jugendbildungsreferentin, Evang. Jugendbildungsstätte Neukirchen, Sr. Kathrin-Susanne Schulz CCR, Jugendreferentin, Geistliches Zentrum Schwanberg, Bianca Sindel, Jugendbildungsreferentin der ELJ im EBZ Pappenheim & Volker Napiletzki, Referent für Evangelische Schüler*innenarbeit, Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal e.V. sowie Anette Daublebsky von Eichhain, Religionspädagogin, Referentin für Teamentwicklung, Studienzentrum Josefstal

"Schüler*innenarbeit und Jugendverband"

Was heißen Teilhabe und Partizipation in der schulbezogenen Arbeit für den Jugendverband? Ehrenamtliche und Hauptberufliche diskutieren Perspektiven und entwickeln Ideen und Modelle.

mit Marlene Altenmüller & Pascal Laudenbach, Ehrenamtliche auf Landesebene der Evang. Jugend in Bayern (EJB) sowie Anna-Sophie Fleischhauer (digital zugeschaltet), Referentin für Schüler*innenarbeit und Bildung, Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej), Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Schülerinnen- und Schülerarbeit (AES)

"Jugendarbeit und Schule - ein Zukunftsthema für unsere Kirche!?"

Schülercafé Oase und kirchliche Jugendarbeit in Selb – gelingende Verbindungen von schulbezogener und gemeindlicher bzw. dekanatlicher Jugendarbeit in einer ländlich strukturierten Region als anregendes Beispiel zur Entwicklung eigener Praxisideen.

mit Miriam Zöllner, Religionspädagogin, Dekanatsjugendreferentin Selb & Helmut Lockenvitz, Diakon, Dipl.-Sozialpäd.(FH), Referent für schulbezogene Jugendarbeit im Dekanat Selb sowie Daniel Huthmacher, Diakon, Projektberatung Landesstellenplanung

Flyer

Zielgruppen

  • Hauptberuflich und ehrenamtlich Mitarbeitende in der Jugendarbeit/schulbezogenen Jugendarbeit
  • Hauptberufliche und ehrenamtliche Entscheidungsträger*innen in den Gremien der Evang. Jugend in Bayern
  • Verantwortliche im Netzwerk „Kirche im Lebensraum Schule“ (KiLS)
  • Lehrer*innen, Religionslehrkräfte, Pfarrer*innen im Schuldienst, Schulseelsorger*innen, Schulreferent*innen

Kosten

49 € Teilnahmegebühr

Anmeldung noch möglich bis 24.09.2021

Kooperationspartner

Gemeinsam Perspektiven entwickeln!

Wir freuen uns auf Dein Mitdenken.
X