Marina Khanide

Beauftragte für Vielfalt und Interkulturelle Bildung

Zur Person

Dipl.-Soz.Pädagogin, Ausbildungstrainerin für internationale Programme der Demokratiebildung, Vielfalt und Antirassismusarbeit 

Beauftragte des Studienzentrums für Vielfalt und Interkulturelle Bildung (Konzeption und Durchführung von Kursen, inhaltliche Weiterentwicklung des Themenbereichs)

Vita

1985 – 1987: Dozentin am Bildungszentrum Nürnberg im Schwerpunkt Ausländerarbeit
1987 – 1989: Mitarbeiterin der „Zentralen Beratungsstelle für ausländische Flüchtlinge“ des Diakonischen Werkes Bayern
seit 1989 Referentin für Freiwillige Soziale Dienste Südbayern
1989 – 2016: Referentin für Freiwilligendienste, Evangelische Jugend München
1995 – 1999: Leiterin des Bundesprojektes Soziales Jahr in der Ausländerarbeit
1995 – 2004: freie Mitarbeiterin an der Akademie „Führung und Kompentenz“ am Centrum für angewandte Politikforschung (CAP) der LMU München

seit 2010: Feste freie Mitarbeiterin im Studienzentrum Josefstal für Vielfalt und Interkulturelle Bildung

seit 2016: Referentin für die Projekte “Diversität” sowie “Spiritualität”, Evangelische Freiwilligendienste, Hannover

Themen / Schwerpunkte

  • Vielfalt gestalten – Interkulturelle Trainer*innen-Ausbildung
  • Freiwilligendienste diversitätsbewusst gestalten
  • Mehr als eine Demokratie / Betzavta
  • Antirassismus

Kurse 2020/21

X