Deep Talk statt Small Talk

Kein Small Talk, kein Blabla! Kinder und Jugendliche wollen ihre eigenen Gedanken zu existenziellen Fragen des Lebens entwickeln. Jeder und jede kann sich in einem geschützten Rahmen mitteilen und einen eigenen Standpunkt finden. Sie brauchen dazu ein Gegenüber, das sich selbst mit diesen Fragen auseinandersetzt und offene Gespräche kompetent führen kann.

Die Fortbildungsreihe ist für alle, die …

  • mit Offenheit und Neugier die Welt hinterfragen und um ihre eigene Beziehung zu Gott ringen.
  • eine Auseinandersetzung mit den großen Fragen des Lebens suchen, selbst Orientierung gewinnen und Kinder /Jugendliche auf  diesem Weg begleiten wollen.

 

In der Fortbildungsreihe  …

  • erwerben Menschen das „Handwerkszeug“,  um tiefgründige Gespräche mit Kindern und Jugendlichen anzubahnen, vorzubereiten und zu begleiten.
  • haben Teilnehmende die Gelegenheit zu einer eigenen Auseinandersetzung mit den Fragestellungen in einer komplexen Welt.

 

Aufbau und Ablauf
Modul 1 gibt Gelegenheit, die Methode der Gesprächsführung kennenzulernen und selbst in Lebensfragen einzusteigen. Es kann einzeln besucht werden und dient gleichzeitig als Entscheidungsworkshop.

Spätestens nach dem Entscheidungsworkshop entscheiden Sie, ob Sie auch die folgenden drei Module belegen möchten, die dann nur zusammen buchbar sind. In den weiteren Modulen wird jeweils ein weiterer Themenbereich des Lebens in den Blick genommen und zugleich das notwendige „Handwerkszeug“ erworben, um solche Gespräche mit Gruppen zu initiieren, zu leiten und zu vertiefen. Die Fortbildung schließt mit einem Zertifikat ab.

Unsere Kooperationspartner:

Leitung

Gerlinde Krehn, Dipl. Rel. päd, ist als freie Trainerin für Bibliolog sowie philosophische Gesprächsführung tätig.

Teilnehmende

12 bis 20 Personen

  • die mit Offenheit und Neugier die Welt hinterfragen und um ihre eigene Beziehung zu Gott ringen
  • die eine Auseinandersetzung mit Lebensfragen suchen, selbst Orientierung in einer komplexen Welt gewinnen und Kinder /Jugendliche auf diesem Weg begleiten wollen.
  • aus der Kinder- und Jugendarbeit in Schule, Gemeinde, der offenen Arbeit: Pfarrer*innen, Leherer*innen, Referent*innen, (Sozial-)Pädagog*innen  u. v. m.

Kosten

Modul 1: 120,- € Kursgebühr + 160,- € Ü/VP (EZ mit Dusche/WC)
Gesamt: 480,- € Kursgebühr + 790,- € Ü/VP (EZ mit Dusche/WC)
Andere Zimmerkategorien ggf. auf Anfrage verfügbar

Zertifikatsgebühren sind inkludiert

Zuschüsse und Förderung

Das Programm wird durch Zuschüsse aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes, aus Mitteln der Evang. Luth. Kirche in Bayern sowie der Evang. Kirche in Hessen-Nassau gefördert. Teilnehmende, die nicht im Kinder- und Jugendbereich tätig sind, müssen mit höheren Kursgebühren rechnen.

Kooperationspartner

Akademie Kinder philosophieren e. V.
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Evangelische Kirche in Kurhessen-Waldeck

Nächster Start

Einführungs- und Entscheidungsworkshop:
Modul 1: 10.-12.07.2023, Wiesbaden: “Was ist der Mensch? Fragen nach dem Ich, der Identität und dem Menschsein” (Gesonderte Anmeldung hier)

Weitere Termine:
Modul 2: 15.-17.11.2023, Josefstal, „Ich und die Anderen. Empathie und Zwischenmenschliches“
Modul 3: 11.-13-.03.2024, Gadheim, „Was ist die Welt? Natürliches und Unbegreifliches“
Modul 4: 17.-19.06.2024, Josefstal, „Was ist wertvoll? Werte und das gute Leben“

Fragen?

Frau Marija Hirsch
Tel. 08026 9756 24
E-Mail: studienzentrum@josefstal.de

Sie möchten die Methode der Gesprächsführung erstmal kennenlernen?

Kurskategorie

Schlagworte

Veranstaltungsart

Filter anwenden

X