Geht’s noch miteinander? (Online-Diskussion)

Ökumene & Interreligiöser Dialog

Februar 2021

202118Feb19:0020:00Geht's noch miteinander? (Online-Diskussion)Interreligiöser Dialog in der pluralen GesellschaftonlineKurskategorie:Ökumene & Interreligiöser DialogSchlagworte:Digital Learning,Diversity,Interreligiöser Dialog,Ökumene

Zeit

Donnerstag, 18. Februar 2021, 19:00 - Donnerstag, 18. Februar 2021, 20:00

Ort

online

Kursbeschreibung

Die Sorge ist real: Die Gesellschaft zerfällt in immer mehr kleine Gruppen, die kaum noch miteinander im Austausch stehen. Ohne Dialog zerfällt die Gesellschaft in Gruppierungen, die von vermeintlich unterschiedlichen Fakten ausgehen.

In der Geschichte waren Religionen lange Treiber von solchen Polarisierungen. Der interreligiöse Dialog bietet nun die Chance, Gegensätzlichkeiten  abzubauen und gegenseitiges Verständnis zu stärken.

Was müssen Religionsgemeinschaften in Deutschland tun, um den interreligiösen Dialog zu intensivieren? Welche Bedeutung hat dieser Dialog für unsere Gesellschaft?

Die Online-Diskussion ist eine Veranstaltung des Trägerkreises der Weiterbildung “Interreligiöse Dialogbegleitung” (Mehr Informationen hier).

Leitung

Impulsreferat:

  • Prof. Dr. Martin Rötting, Professor an der Paris-Lodron-Universität, Leiter der Abteilung für Religionswissenschaft

Podiumsdiskussion:

  • Nermina Idriz, Bildungsreferentin der Islamischen Gemeinde Penzberg (muslimisch)
  • Eva Haller, Vorsitzende des Europäischen Janusz-Korczack-Akademie (jüdisch)
  • Friedrich Bernack, stellv. Direktor der Domberg-Akademie, Freising (christlich)

Moderation:

  • Stefanie Blum-Effenberger, Vorsitzende des OCCURSO Instituts für interreligiöse und interkulturelle Begegnung e.V.
  • Roger Schmidt, Leiter des Studienzentrums für evangelische Jugendarbeit in Josefstal e.V.

Kosten

Dieses Angebot ist kostenlos.

Teilnehmende

Interessierte an interreligiösem Dialog

Informationen

Frau Marija Hirsch
Tel. 08026 9756 24
E-Mail: studienzentrum@josefstal.de

 

ACHTUNG: Bitte melden Sie sich ausschließlich über dieses Formular (Link) und NICHT den Anmeldebutton mit Ihrer E-Mail-Adresse an.

X