By

Roger Schmidt

Digitalisierung und evangelische Jugend

Kilian Deyerl ist Experte für Digitalität und engagierter Ehrenamtlicher in der Evangelischen Jugend in Bayern und Mitglied der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Er ist Mitglied in mehreren Arbeitskreisen zum Thema. Im Gespräch geht es besonders darum, welche neuen Fähigkeiten Jugendarbeiter*innen brauchen, wenn sie mit Jugendlichen im digitalen Lebensraum in Kontakt bleiben wollen.

Gottesbilder – baugerüst – Audio Magazin

Was ist Gott für uns? Diese Frage durchzieht das neue Heft des baugerüsts, der Zeitschrift für Jugend- und Bildungsarbeit. In diesem Podcast sprechen wir mit Matthias Rumm über Studien zu Jugend und Religion, mit Dr. Thomas Amberg über religiöse Vielfalt in Nürnberg und mit Annika Falk-Claußen über andere Artikel im Heft.

Wie hältst’s du mit der Religion? – Interview mit Autorin Anette Daublebsky von Eichhain

“Wie hältst du’s mit der Religion? -Anregungen für die Erschließung spiritueller Themen in schulbezogener Jugendarbeit” heißt das neue Buch von Anette Daublebsky von Eichhain, das gemeinsam vom Jugendpastoralinstitut Don Bosco, Benediktbeuren, und dem Studienzentrum für evangelische Jugendarbeit in Josefstal herausgegeben wird. In diesem Gespräch spricht die Autorin über Erschließung spiritueller Themen in schulbezogener Jugendarbeit und Weiterlesen...
Bild von einigen Teilnehmenden von Take Heart

Take Heart – Habe Mut!

Internationaler Online-Gottesdienst bringt 77 Menschen aus vier Kontinenten zusammen Was heißt es, Christ*in in Coronazeiten zu sein? Am Tag vor Pfingsten spürten 77 vor allem junge Menschen aus Kirchen weltweit dieser Frage nach und ließen sich dabei von der Geschichte des sinkenden Petrus (Matthäus 14,22-35) leiten. Im Rahmen des gut einstündigen Gottesdienstes über die Video-Meeting-Plattform Weiterlesen...

Theologie, Jugendarbeit, Corona – ein Online-Podium

Die Krise betrifft alle. Wo stehen wir, wie geht es weiter? Expertinnen und Experten diskutieren über Corona aus christlicher Sicht und aus der Perspektive der Jugendarbeit: Prof. Dr. Katharina Karl, Leiterin des Jugendpastoralinstituts der Salesianer Don Boscos Marlene Altenmüller, Vorsitzende des Landesjugendkonvents der Evangelischen Jugend in Bayern Tobias Petzoldt, Dozent für Jugendbildungsarbeit an der Evangelischen Weiterlesen...

Jugendarbeit und Corona

Heute wurde entschieden, dass in vielen Bundesländern die Schulen geschlossen sind. Auch traditionelle Angebote der Jugendarbeit, wie zum Beispiel Freizeiten, werden an vielen Orten abgesagt. Tobias Fritsche, Landesjugendpfarrer in Bayern, denkt mit Roger Schmidt über Ideen nach, wie Jugendarbeit jetzt funktionieren kann. Es sind erste Ideen und es wird spannend zu sehen, wie kreativ evangelische Weiterlesen...

Junge Erwachsene – baugerüst – Audio Magazin

Junge Erwachsene und Kirche ist weitgehend zu einem Gegensatzpaar geworden. Es gibt nur wenige Menschen in dieser Altersgruppe, die aktiv an Angeboten teilnehmen. Es ist auch das Alter mit der höchsten Austrittsquote aus der Evangelischen Kirche. Das aktuelle Heft des Baugerüsts sammelt Analysen und Ideen für die Arbeit mit jungen Erwachsenen aus der Perspektive der Weiterlesen...

Partizipieren in Kirche und Jugendarbeit: Anna-Nicole Heinrich

Wie verändert sich Kirche? Indem Menschen mitmachen, sagt Anna Heinrich, Studentin in Regensburg und multi-engagiert in der Evangelischen Kirche in Deutschland. In dem Gespräch steckt sie die Breite ihres Engagement ab. Sie beschreibt ihre Hoffnung, dass eine Kirche, die offen für Kommunikation ist, auch Menschen für das Gespräch mit ihr begeistern kann.

Themenzentriert interagieren – TZI in der Jugendarbeit

Im Interview beschreibt Hagen Fried, der stellvertretende Leiter des Amts für Gemeindedienst der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, seine Begeisterung für die Themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohn. Er erklärt Kernpunkte der Kommunikationsphilosophie und erklärt, wer TZI am besten nutzen kann.

Besuchen junge Erwachsene Gottesdienste?

Pfarrer Carsten Haeske berichtet über die Kirchgangsstudie der Liturgischen Konferenz, besonders aus der Perspektive junger Erwachsene. Die Kirchgangsstudie macht deutlich, dass der klassische Sonntagsgottesdienst in vielen Fällen ein Zielgruppen-Gottesdienst für eine beschränkte Gruppe von Kirchenmitgliedern ist. Umso mehr kommen andere Gottesdienstformen in den Blick. Haeske beschreibt im Gespräch weitere Erkenntnisse der Kirchgangsstudie und benennt mögliche Weiterlesen...
1 2 3
X